Women’s Freeride World Tour 2011:Die Girls geben Gas

Verbier,Schweiz – 17. Februar 2011 – Nach den ersten drei Haupt-Events der Women’s Freeride World Tour 2011 ist es Zeit für eine Zwischenbilanz:Die Öffnung der Tour für weitere Starterinnen hat zu erhöhter Spannung geführt. In der Rangliste der Snowboarderinnen liegen mit den beiden Österreicherinnen Liz Kristoferitsch (AUT) und Ursula Wohlschlager (AUT) sowie Freestyle-Star Anne-Flore Marxer (FRA/SUI) drei Teilnehmerinnen vorne,die zunächst dank Wildcards an den Start gekommen waren und sich nun voll auf die Freeride World Tour konzentrieren.

Aline Bock (GER) - Photo C. Margot - Event Nissan Freeride de Chamonix-Mont-Blanc 2011 by Swatch.jpg

Snowboard Damen:Zwei Österreicherinnen vorne

Frischen Wind gibt es auch im Snowboard-Ranking der FWT zu vermelden:Drei Fahrerinnen,die mit Wildcards an den Start gegangen waren,belegen momentan die ersten drei Plätze der Gesamtwertung. An der Spitze liegt dank ihres Sieges beim Big Mountain Hochfügen 2011 und des zweiten Platzes beim La Clusaz Radikal Mountain 2011 sowie weiterer guter Platzierungen bei FWT- und FWQ-Events die Newcomerin Liz Kristoferitsch (AUT) mit 4.250 Punkten.

Liz Kristoferitsch (AUT):„Diese Saison ist für mich bislang traumhaft verlaufen. Ich werde mich jetzt hundertprozentig auf die FWT konzentrieren und habe gerade meinen Job gekündigt,um dafür mehr Zeit zu haben. Mein Ziel ist es,das Finale in Verbier zu erreichen. Es war eine gute Entscheidung der FWT,die Veranstaltungen zu öffnen und mehr Frauen die Chance zur Teilnahme zu geben. Man kann deutlich sehen,dass es der Tour neuen Schwung gegeben hat und sie für aufstrebende Fahrerinnen interessanter geworden ist. Meiner Meinung nach wird das die Grenzen des weiblichen Snowboardens erweitern.“

Auf dem zweiten Platz des FWT-Rankings liegt mit 3.490 Punkten Ursula Wohlschlager (AUT),die ebenfalls neu auf der Tour ist und vor allem mit ihrem zweiten Platz beim Nissan Freeride de Chamonix-Mont-Blanc 2011 by Swatch glänzte. Dritte mit 3.250 Punkten ist die Freestyle-Queen Anne-Flore Marxer (FRA/SUI),die erst an zwei Events teilgenommen hat,dabei jedoch die Plätze eins und zwei erreichte und sich jetzt stärker auf das Bigmountain-Snowboarden verlegt:Sie wird an der gesamten Tour teilnehmen,was auch erhöhte Spannung beim Saisonfinale in Verbier verspricht.

Anne-Flore Marxer (SUI/FRA):„Ich wollte mich diesen Winter eigentlich auf Film- und Fotoaufnahmen konzentrieren,aber nach meinem Sieg in Chamonix beschloss ich,es zu versuchen und die gesamte Tour mitzufahren. Die Atmosphäre unter den Fahrerinnen ist wirklich gut. Es macht Spaß und sie haben mir in Hochfügen großartig geholfen. Nachdem meine Boardbag nicht rechtzeitig am Flughafen angekommen war,haben sie mir die gesamte Ausrüstung geliehen.“

Wird es der amtierenden Weltmeisterin und momentan Vierten des Gesamtklassements Aline Bock (GER) gelingen,sich zurückzukämpfen und ihren Titel zu verteidigen? Oder bleiben die Newcomerinnen vorne? Eines ist sicher:Der Kampf um die drei Startplätze für den legendären Showdown am Bec des Rosses in Verbier in der Schweiz ist noch lange nicht vorbei.

Anne-Flore Marxer (SUI-FRA) - Photo C. Margot - Event Nissan Freeride de Chamonix- Mont-Blanc 2011 by Swatch.jpg

Der nächste FWT-Event für die Snowboarderinnen ist der The North Face Masters of Snowboarding 2011 by Swatch in Kirkwood (USA) am 5. März 2011.

Alle Infos unter www.freerideworldtour.com

Pic´s by Freeridewordtour.com

Hilfreiche Links:
,,,,,,,
Seiten die eventuell interessieren könnten:

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><strike><strong>