SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE®:STUNDE DER WAHRHEIT IN VERBIER!

Nach einer schwierigen Saison mit problematischen Schnee- und Wetterbedingungen bei fast allen fünf Events steuert die SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® (FWT) jetzt auf das große Finale in Verbier in der Schweiz zu. Beim SWATCH XTREME VERBIER BY THE NORTH FACE® am legendären Nordhang des Bec des Rosses kämpfen die Rider am 22. März 2014 um die Weltmeistertitel in allen vier Kategorien. Besondere Spannung erhält der Contest durch die Vielzahl der neuen Fahrer,die sich erstmals für den Xtreme qualifiziert haben. Wie alle FWT-Events wird auch das Finale im Wallis live unter www.freerideworldtour.com übertragen. Der Livewebcast beginnt um 9 Uhr am Wettkampftag.

Logo500px

„Wir stehen am Ende einer harten Saison,was die Schneebedingungen betrifft. Einige der großen Namen konnten sich nicht für Verbier qualifizieren,aber viele Fahrer aus dem Freeride World Qualifier,die in dieser Saison erstmals auf der FWT starten,sind dabei. Daher freuen wir uns jetzt sehr auf das Finale in der Schweiz und den 19. Xtreme Verbier”,sagte Nicolas Hale-Woods,FWT General Manager Europe.

Nur die ersten zwölf Skifahrer,fünf Snowboarder,fünf Skifahrerinnen und vier Snowboarderinnen der Gesamtrangliste sind für das Finale auf dem extrem steilen und felsdurchsetzten Bec des Rosses qualifiziert. Die Spannung ist groß,wer nach den Runs auf dem 500-Höhenmeter-Face zum FWT-Weltmeister gekürt wird. Bei der Titelvergabe werden die besten vier Resultate der Herren und die besten drei Resultate der Damen gewertet,jeweils einschließlich des Ergebnisses von Verbier.

In jeder der vier Kategorien haben noch mehrere Teilnehmer Chancen auf den Titel. Bei den Skifahrern zählen dazu der Gesamtführende Loïc Collomb-Patton (FRA),der Zweitplatzierte Sam Smoothy (NZL),der Dritte Jérémie Heitz (SUI) und Lars Chickering-Ayers (USA) auf Platz vier. Stefan Häusl aus Strengen (AUT) als Siebter und Fabio Studer aus Koblach (AUT) als Zwölfter des Overall-Rankings haben mit dem Ausgang des Titelrennens nichts mehr zu tun,möchten beim renommiertesten Freeride-Contest der Welt aber natürlich gerne auf das Treppchen fahren. Bei den Snowboardern liefern sich der Erstplatzierte Emilien Badoux (SUI),der Zweite Sammy Luebke (USA) und Jamie Rizzuto (CAN) ein enges Rennen.

Besonders spannend wird es bei den Skifahrerinnen,wo die amtierende FWT-Weltmeisterin Nadine Wallner aus Klösterle (AUT) und Lorraine Huber aus Lech (AUT) nur wenige Punkte auseinanderliegen. Aber auch Matilda Rapaport (SWE) kann bei der Titelvergabe noch mitreden:Wenn sie in Verbier gewinnt,Wallner nicht unter die besten drei fährt und Huber nicht Zweite wird,ist die Schwedin Weltmeisterin. Im Feld der Snowboaderinnen reicht Shannan Yates (USA) nach ihren zwei Siegen zum Auftakt der Tour ein Platz unter den Top 3,um den Titel zu gewinnen. Verbier-Local Estelle Balet (SUI) auf Platz zwei der Gesamtrangliste wird nur dann Weltmeisterin,wenn sie den Xtreme Verbier gewinnt und Yates die Top Drei nicht erreicht.

Zusätzliche Spannung erhält der Event durch die Wildcards,die an einige renommierte Freerider vergeben wurden. Bei den Skifahrern erhielten der letztjährige Xtreme-Sieger Kevin Guri (FRA),der zweifache FWT-Champion und dreifache Xtreme-Gewinner Aurélien Ducroz (FRA) sowie der Walliser Samuel Anthamatten (SUI) die begehrte Einladung. Das Feld der Snowboarder wird durch den letztjährigen FWT-Gesamtsieger und Xtreme-Gewinner Ralph Backstrom (USA), den dreifachen FWT-Champion und vierfachen Xtreme-Sieger Xavier de le Rue (FRA),den FWT-Champion und Xtreme-Sieger von 2012,Jonathan Charlet (FRA),sowie den fünfmaligen Xtreme-Sieger Steve Klassen (USA) verstärkt. Bei den Skifahrerinnen erhält die FWT-Weltmeisterin und Xtreme-Gewinnerin von 2012,Christine Hargin (NOR),die Gelegenheit,am „Bec“ abzufahren,und bei den Snowboarderinnen stößt Anouck Mouthon (FRA) zu den qualifizierten Teilnehmerinnen.

Weitere Informationen über die SWATCH SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® unter www.freerideworldtour.com.

 

Hilfreiche Links:
,
Seiten die eventuell interessieren könnten:

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><strike><strong>