SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE®:Chamonix-Mont-Blanc als Epizentrum der Freeride-Welt

Collomb-Patton und Paaso gewinnen bei den Skifahrern,Badoux und Yates bei den Snowboardern

Resultate:

Snowboard Herren:

1. Emilien Badoux (SUI),81.00

2. Jamie Rizzuto (CAN),79.25

3. Christophe Charlet (FRA),78.25

Ski Herren:

1. Loïc Collomb-Patton (FRA),83.50

2. Garrett Altmann (USA),81.50

3. Mickael Bimboes (FRA),77.75

Snowboard Damen:

1. Shannan Yates (USA),77.00

2. Amber Schuecker (AUS),66.50

3. Estelle Balet (SUI),64.25

Ski Damen:

1. Jackie Paaso (USA),80.50

2. Matilda Rapaport (SWE),75.00

3. Lorraine Huber (AUT),68.00

Bei bestem Wetter,aber schwierigen Schneebedingungen ist heute der zweite Stopp der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2014 BY THE NORTH FACE® (FWT) in Chamonix-Mont-Blanc (FRA) über die Bühne gegangen. Bei den Skifahrern konnte,wie schon beim Tour-Auftakt letzten Mittwoch in Courmayeur,FWT-Newcomer Loïc Collomb-Patton (FRA) gewinnen. Bei den Snowboardern holte Emilien Badoux (SUI) seinen ersten Sieg auf der FWT. Den Wettbewerb der Skifahrerinnen gewann Jackie Paaso (USA),Shannan Yates (USA) triumphierte bei den Snowboarderinnen. Fabio Studer (AUT) belegte Rang vier,Lorraine Huber (AUT) Rang drei. Die Veranstalter der FWT bestätigten heute auch,dass am nächsten Samstag,1. Februar 2014,wie geplant der Event in Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen (AUT) stattfinden kann.

Wie im Vorjahr wurde der Tourstopp der FWT 2014 in Chamonix-Mont-Blanc am Aiguille Pourrie (2400 m) im Skigebiet La Flégère durchgeführt. Auf dem 500 Höhenmeter langen und teilweise bis zu 50 Grad steilen Nordosthang waren 35 Skifahrer,14 Snowboarder,12 Skifahrerinnen und 8 Snowboarderinnen am Start. Vor der eindrucksvollen Kulisse des mächtigen Montblanc zeigten sie atemberaubende Sprünge,kreative Linien,und schnelle Powder-Turns.

Snowboard Herren:Sieg für Badoux

Bei den Snowboardern schaffte es keiner der Top Drei vom Tour-Auftakt heute in Chamonix auf das Podest. Emilien Badoux aus Verbier (SUI) überzeugte die Judges mit einem Triple Drop und einer schnellen Line. „Das war mein erster Sieg bei der FWT“,sagte der Schweizer. „Ich habe den Run gemacht,den ich geplant hatte,mit viel Speed und einigen Tricks. Ich liebe diesen Hang,Chamonix ist ein sehr schönes Gebiet!“ Auf Platz zwei hinter Badoux landete Jamie Rizzuto aus Fernie (CAN),der eine sehr verspielte Line fuhr. Platz drei ging an Wildcard Christophe Charlet aus Chamonix-Mont-Blanc (FRA),der zwei kleine Sprünge und einen Double Dop in seinen Run einbaute. Der Innsbrucker Flo Orley (AUT) verbesserte sich im Vergleich zu Courmayeur um einen Platz und belegte Rang sechs. „Ich bin zufrieden mit meinem Run. Ich habe einen großen Sprung und dann eine Straight Line ins Ziel gemacht. Das Level heute war sehr hoch – trotz meines  hohen Scores von 74,75 Punkten reichte es nur für Platz sechs!“ FWT-Debütant Johannes Schnitzer (GER) landete auf Platz neun und sagte: „Ich habe heute eine einfachere Linie mit weniger Risiko gewählt als in Courmayeur. Der Plan ist aufgegangen. Es war ein solider Run,auch wenn es nicht für eine Top-Platzierung gereicht hat.“

Snowboard Damen:Yates vor Schuecker und Balet

Die erfahrene Shannan Yates (USA),im Vorjahr Siegerin in Revelstoke,gewann in Chamonix mit einer flüssigen,schnell gefahrenen Linie. Amber Schuecker (AUS) setzte zwei Sprünge in den Hang und belegte Rang zwei. Auch Estelle Balet aus Vercorin/Verbier(SUI) zeigte einige sichere Airs und wurde am Ende Dritte.

Die nächste Veranstaltung der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2014 BY THE NORTH FACE® ist für Samstag,1. Februar 2014,in Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen (AUT) angesetzt. Eine genaue Bestätigung des Starttermins folgt kurz vor der Veranstaltung. Danach geht es in Kirkwood (USA) am 1. März,Revelstoke (CAN) am 10. März und Verbier (SUI) am 22. März 2014 weiter.

Weitere Informationen über die SWATCH Freeride World Tour by The North Face® unter www.freerideworldtour.com.

Hilfreiche Links:
,,,,
Seiten die eventuell interessieren könnten:

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><strike><strong>