SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2013 BY THE NORTH FACE® Chamonix-Mont-Blanc Ergebnisse

Jonathan Charlet und Laura Dewey siegen in Chamonix-Mont-Blanc

Resultate:

Snowboard Herren

 1. Jonathan Charlet –FRA

2. Ralph Backstrom –USA

3. Sammy Luebke –SUI

***

Snowboard Damen

 1. Laura Dewey –USA

2. Margot Rozies –FRA

3. Aline Bock –GER

Für die komplette Ergebnisliste bitte hier klicken

 

 Chamonix-Mont-Blanc,Frankreich – 26. Januar 2013 – Beim dritten Tourstopp der SWATCH Freeride World Tour 2013 by The North Face® (FWT) in Chamonix-Mont-Blanc Frankreich) siegten vorwiegend die erfahrenen Favoriten:Der amtierende Weltmeister Jonathan Charlet (FRA) siegte bei den Snowboardern. Bei den Snowboarderinnen lag Laura Dewey (USA) vorne. Erfreulich das Abschneiden der deutschen Aline Bock auf Platz 3.

Der im Skigebiet La Flégère gelegene Wettkampfhang am Aiguille Pourrie (2400 m) wartete heute mit traumhaften Bedingungen auf:Sonne und blauer Himmel begrüßten die Teilnehmer am Morgen. Auf dem 350 Höhenmeter überwindenden Nordosthang starteten 33 Skifahrer,15 Snowboarder,11 Skifahrerinnen und 7 Snowboarderinnen. Im Angesicht des Montblanc zeigten sie eindrucksvolle und kreative Linien,spektakuläre Sprünge und rasante Fahrten im Tiefschnee.

Snowboard Herren:Lokalmatador vor zwei Amerikanern

 Im Contest der Snowboarder durfte das Publikum den Sieg des Lokalmatadoren bejubeln:FWT- Titelverteidiger Jonathan Charlet (FRA) zeigte einen gigantischen Air sowie einen 360 und freute sich über seinen Sieg:„Ich bin sehr happy über meinen Run. Ich habe mir viel Druck gemacht,weil meine ganze Familie und meine Freunde hier in Chamonix sind. Ich bin dieses Face schonmal vor zwei Jahren gefahren und habe eine ähnliche Linie gewählt,jedoch noch ein paar Tricks hinzugefügt. Es war ein super Tag für mich,super Schnee und das noch dazu zu Hause!“ Zweiter wurde der Sieger von Revelstoke,Ralph Backstrom (USA),der eine kreative Linie fand und mit souveränen Landungen überzeugte. Den dritten Podiumsplatz holte sich Sammy Luebke (USA) mit einem Highspeed-Run. Flo Orley aus Innsbruck (AUT) wurde Fünfter und sagte nach seinem Lauf:„Es war ein besonderer Contest,da wir schon vor Sonnenaufgang oben am Berg waren,mit dem Montblanc im Rücken. Die Schneebedingungen waren sehr wechselhaft. Ich freue mich über den fünften Platz;ich komme allmählich in Schwung und verbessere mich von Contest zu Contest!“ Max Zipser aus Innsbruck (AUT) erreichte in Chamonix Platz 12.

In der Gesamtwertung führt Ralph Backstrom (USA) vor Emilien Badoux (SUI) und Aurélien Routens (FRA). Flo Orley (AUT) ist 10.

***

Snowboard Damen:Aline Bock auf dem Treppchen

 Beim Wettbewerb der Snowboarderinnen,für die Chamonix ebenfalls der zweite Stopp nach Revelstoke war,holte die Amerikanerin Laura Dewey (USA) erstmals einen Sieg auf der FWT. Margot Rozies (FRA),bereits in Revelstoke Zweite,holte auch in Chamonix Silber. Die FWT-Weltmeisterin von 2010,Aline Bock (GER),die nach einer Wettkampfpause diese Saison wieder bei der FWT startet,freute sich über Rang drei:„Es hat super Spaß gemacht,oben habe ich etwas Powder gefunden,obwohl es schon sehr zerfahren war. Nach meinem Sturz in Revelstoke bin ich superhappy,hier auf den Füßen geblieben zu sein und habe wieder Selbstvertrauen für die nächsten Rennen.“

 Margot Rozies (FRA) führt in der Rangliste nun vor Laura Dewey (USA) und Elodie Mouthon (FRA);Aline Bock (GER) ist Fünfte.

Weitere Infos hier freerideworldtour.com

Hilfreiche Links:
,,,,
Seiten die eventuell interessieren könnten:

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><strike><strong>