Pullverschnee ohne Ende bei den LIVINGROOM Freeride Days

50 Wintersportler genoßen den tollen Schnee bei den LIVINGROOM Freeride Days presented by goodboards am Wochenende rund ums Arthurhaus in Mühlbach am Hochkönig. Das Massenstart Downhill Rennen,die Lawinen Theorie,die LVS Praxis und der Tourenworkshop ergaben ein volles Programm ganz im Zeichen des Pulverschnees im Naturschneeskigebiet Hochkeil.

Am Samstag ging es mit dem Massenstart Downhill Rennen am Hochkeil los. Nach der Streckenpräsentation im Hochkeilhaus machten sich 50 motivierte Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Deutschland,Belgien,Holland,der Schweiz und Österreich mit Snowboards und Ski auf den Weg zum Gipfel des Hochkeils. Der Start erfolgte in Le Mans Manier und so gingen alle Snowboarder,alle Skifahrer und alle Ladies mit Ski und Board jeweils zusammen auf die Strecke. Der spannende erste Lauf führte über einen Nordhang im freien Gelände mit einigen Bäumchen ins Ziel und den Ridern war der Spaß im Pulverschnee förmlich anzusehen.

Hoch motiviert ging es zu Fuß zurück ins Naturschneeskigebiet beim Arthurhaus. Nach der Auffahrt mit dem Lift stieg die Spannung mit Blick auf den zweiten und entscheidenden Lauf. Als dann auch noch Nebelschwaden über den zu befahrenden Südhang zogen,lag ein Knistern in der Luft. Beim Start der Damen wäre es dann fast zu viel des Guten gewesen. Viel Stürze und brenzlige Situationen ließen den Zuschauern im Ziel beim Gasthof Rapoldsberg den Atem stocken. Glücklicherweise kamen doch alle Riderinnen heil an und bei den Jungs im Anschluss lief der zweite Lauf dann spannend aber ohne grobe Unfälle ab. Die Helfer der Bergrettung Mühlbach mussten zum Glück nicht eingreifen.

Das Outdoor Grillen beim Rapoldsberg war ein kulinarisches Highlight und die tollen Sachpreise von Goodboards,Salewa,Heineken und dem Raiffeisen Club komplettierten den fünften LIVINGROOM Downhill. Bei den Ski Ladies setzte sich Charlotte Verstraeten aus Belgien durch,die als Skilehrerin bei der Schischule Mühlbach arbeitet. Bei den Snowboarderinnen siegte Mika Hampe vom Flow Team aus Hersching am Ammersee. Auch bei den Herren gab es ein Belgisch/Deutsches Siegerduo. Bei den Boardern siegte Kim Arents,der die Saison als Shaper im LIVINGROOM Snowpark verbringt und bei den Skifahrern gewann Clemens Augustin aus München,der mit seinem Slacklineteam One Inch Dreams für den Highline Weltrekord am Hochkönig mitverantwortlich zeichnet. Den Sonderpreis für Fairnes kassierte unsere Siegerin der Herzen Verena Fischer aus Bihlerdorf –Blaichach im Allgäu weil sie mehrfach bei gestürzten Athleten stehen blieb und aufhalf.

Nach der Siegerehrung rückte das Thema Sicherheit in den Vordergrund. Peter Gamsjäger,Ausbildungsleiter der Bergrettung Mühlbach hielt einen interessanten Vortrag zum Thema Lawinen und bereitete die Zuhörer auf die Praxis vor. Das Suchen mit dem LVS Gerät wurde dann Sonntags am Tracker Suchfeld hinter dem Arthurhauslift geübt. Auch das richtige Sondieren,Schaufeln und Mehrfachverschüttungen waren Thema.

Beim Touren Workshop im Anschluss gingen Skifahrer und Snowboarder mit Splitboards gemeinsam den Dynafit Tourenlehrpfad entlang auf den Hochkeilgipfel auf 1783 Metter. Peter Gamsjäger erklärte das Verhalten im ungesicherte Gelände und ging auf Detailfragen zu Spurwahl,Gehtechnik,Ausrüstung und die Anwendung des Lawinenlageberichts in der Praxis ein. Nach dem schönen Aufstieg folgte eine gelungene Abfahrt und die LIVINGROOM Freeride Days 2013 gingen mit ein paar Fotos der Teilnehmer im Pulverschnee zu Ende.

Dieses Event konnte nur dank des Einsatzes des LIVINGROOM Teams,der Goodboards Crew,des Salewa Teams,der Brau Union und des Raika Clubs so erfolgreich umgesetzt werden. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Ergebnisse LIVINGROOM Downhill 2013:

Snowboard Herren:

1. Kim Arents (BEL)

2. Thomas Prikoszovits (AUT)

3. Matthias Genseder (GER)

4. Chris Bergmann (GER)

5. Andreas Rejak (AUT)

6. Martin Eisenriegler (AUT)

7. Tom Weber (CH)

8. Toon Daems (BEL)

9. Maik Friese (GER)

10. Florian Wallner (GER)

11. Swen Michalzik (GER)

12. Coen Pronk (BEL)

13. Fenn Lefevre (BEL)

14. Youri Vueghs (BEL)

15. Tom Golla (GER)

16. Matthias Burckhardt (GER)

17. Bart Verdonck (BEL)

18. Jochen Corstjens (BEL)

19. Dirk Nußbaumer (GER)

Ski Herren:

1. Clemens Augustin (GER)

2. Stefan Seeger (AUT)

3. Albert Krispler (AUT)

4. Rüdiger Jahnel (AUT)

5. Christoph Schöfegger (AUT)

6. Daniel Hinterholzer (AUT)

7. Christian Holy (AUT)

8. Alexander Schulz (GER)

9. Florian Langmaier (AUT)

10. Hannes Holzmann (AUT)

11. Christian Bernegger (AUT)

12. Hannes Schmiderer (AUT)

13. Markus Kössler (AUT)

14. Michael Förster (GER)

15. Nick Vanonshoven (BEL)

16. Luc Bergsma (NED)

Snowboard Damen:

1. Mika Hampe (GER)

2. Katrin Eckerstorfer (AUT)

3. Julia Pudschun (CH)

4. Alexandra Denker (GER)

5. Evelien Gerlo (BEL)

6. Lisa Schmitt (GER)

7. Lisa Prechtl (GER)

8. Esther Burckhardt (GER)

Ski Damen:

1. Charlotte Verstraeten (BEL)

2. Judith Klug (GER)

3. Christina Wieser (AUT)

4. Flavie Verstraeten (BEL)

5. Susanne Riedisser (GER)

6. Tamara Voskamp (NED)

7. Vreni Fischer (GER)

 

Hilfreiche Links:
,,,
Seiten die eventuell interessieren könnten:

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><strike><strong>