Mitch Tölderer &Anne-Flore Marxer holen sich den Titel -Freeride-Weltmeister- beim Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch!

Verbier,Schweiz – 20. März 2011 – Vor über 7.000 begeisterten Zuschauernabsolvierten die weltbesten Freerider heute das Finale der Freeride World Tour 2011 am legendären Bec des Rosses in Verbier in der Schweiz. Die weiblichen und männlichen Snowboarder lieferten sich auf dem technisch anspruchsvollen 600-Meter-Hang einen spannenden Kampf,der von jedem der Fahrer alles abverlangte. Beim letzten Wettbewerb der sechs Events umfassenden Freeride World Tour 2011 holten Anne-Flore Marxer (SUI/FRA) und Mitch Tölderer (AUT) den Titel des Freeride-Weltmeisters 2011 in ihrer Kategorie.

Podium Snowboard Men Overall - Photo J.Bernard - Event Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch.jpg

Podium Snowboard Men Overall –Photo J.Bernard –Event Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch

An einem traumhaft schönen Tag mit bis zu 20 cm Neuschnee auf solider Unterlage und strahlend blauem Himmel zeigten die Rider heute am Bec des Rosses starke Leistungen. Für die Besten des Gesamtklassements ging es um den Weltmeistertitel,während die anderen Starter versuchten,zumindest den prestigeträchtigen Sieg beim legendären Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch zu erringen,der dieses Jahr zum 19. Mal in Folge ausgetragen wurde. Auch wenn die rechte Seite des Hanges aus Sicherheitsgründen gesperrt werden musste,fanden die Fahrerinnen und Fahrer wieder kreative Lines durch das Felsenlabyrinth am Bec des Rosses.

Bei den Snowboardern dominierten die Österreicher die Saison 2011. Der 35-jährige Innsbrucker Mitch Tölderer (AUT) wurde heute Zweiter und damit erstmals in seiner Karriere Weltmeister. Flo Orley (AUT),ebenfalls aus Innsbruck,belegte nach einem Sturz nur Rang sechs und beendet die Saison als Vizeweltmeister. Xavier De Le Rue (FRA) zeigte am Bec des Rosses einmal mehr eine atemberaubende Line,sicherte sich seinen vierten Xtreme-Sieg in Folge und damit den dritten Platz im Gesamtklassement. Dritter beim Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch wurde James Stentiford (GBR),Vierter Max Zipser (AUT). Der Innsbrucker beendet die Saison damit auf Rang fünf der Gesamtwertung.

Podium Snowboard Women - Photo J.Bernard - Event Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch.jpg

Podium Snowboard Women –Photo J.Bernard –Event Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch

Bei den Snowboarderinnen gewann Anne-Flore Marxer (SUI/FRA) den heutigen Event nach einer eindrucksvollen Fahrt. In ihrem Premierenjahr auf der Freeride World Tour konnte sich die Freestylerin damit gleich den Weltmeister-Titel sichern! Maria de Bari (USA) und Ursula Wohlschlager (AUT) aus Fieberbrunn bestiegen das Xtreme-Podium als Zweit- bzw. Drittplatzierte. In der abschließendenGesamtwertung der Freeride World Tour liegt damit die Innsbruckerin Liz Kristoferitsch (AUT) auf Platz zwei vor ARBOR Riderin Ursula Wohlschlager (AUT) die auf einem ARBOR Element unterwegs war. Die Weltmeisterin des Vorjahres,Aline Bock (GER),wurde heute Vierte und landet damit auf Rang vier der Freeride World Tour 2011.

Neben dem Anteil am Gesamtpreisgeld von $60.000 gewann jeder der Freeride-Weltmeister 2011 einen neuen NISSAN JUKE.

Mitch Tölderer (AUT):„Vor zehn Jahren habe ich meinen ersten großen Freeride-Erfolg hier in Verbier gefeiert,als ich den Xtreme gewinnen konnte. Ich bin in der Szene hängen geblieben und jetzt superhappy,dass ich zehn Jahre danach den Freeride World Tour-Titel gewonnen habe. Ich bin sehr glücklich,dass ich die Tour und die Saison so gut und mit diesem Resultat beendet habe! Von den Bedingungen her war es heute schwierig zu fahren,wir hatten Powder,aber auch viele Sharks – also kleine Felsen – im Hang. Es war nicht leicht,sauber zu fahren.“

Ursula Wohlschlager (AUT) - Photo C. Margot - Event Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch-3.jpg

ARBOR Riderin –Ursula Wohlschlager (AUT) –Photo C. Margot –Event Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch

Ursula Wohlschlager (AUT):„Ich habe mir eine leichte Line ausgesucht mit einem Drop am Ende,und das ist aufgegangen. Es hat gut funktioniert. Der Schnee war perfekt für mich,es war sehr gut zum fahren. Dass ich Overall-Dritte werden,damit habe ich nicht gerechnet. Unglaublich! Ich bin sehr glücklich.“

Alle Infos gibts auf www.freerideworldtour.com

Hilfreiche Links:
,,,,,,,,,,,
Seiten die eventuell interessieren könnten:

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><strike><strong>