Freeride World Tour 2012:Nächster Tourstopp in Norwegen!

Ein Sport,der sich immer weiterentwickelt:Zur Halbzeit der Saison dominieren die Newcomer die Ranglisten

Halbzeit auf der Swatch Freeride World Tour 2012 (FWT):Die ersten drei von sechs Etappen wurden bereits absolviert,nun steht der nächste Event in Røldal bevor. In dieser versteckten Perle im Südwesten Norwegens sind für Samstag,den 25. Februar 2012,Ski- und Snowboard-Contests der Damen und Herren angesetzt. Wenn man sich vor diesem vierten Event die Ranglisten betrachtet,springt vor allem bei den Skifahrern ins Auge,dass die Top Fünf von Newcomern oder Wildcards dominiert werden. Freeriden ist ein junger Sport,der sich ständig weiterentwickelt. Daher ist es nicht überraschend,dass einige Newcomer so konstante Leistungen auf hohem Niveau gezeigt haben. Die etablierten Sportler müssen nun Gas geben,wenn sie ihre Stellung verteidigen wollen.

Premiere in Norwegen:Røldal ist erstmals Gastgeber der FWT

Røldal führt zum ersten Mal einen Event der Swatch Freeride World Tour durch,aber die Veranstaltung besteht schon seit 2001 und fungierte seit 2008 als Freeride World Tour Qualifier (FWQ). Der Ort wird auch weiterhin zusätzlich Ende April einen FWQ-Event abhalten. Das spannende Gelände und die herausragende Organisation machen den Event zu einem der populärsten in Skandinavien. Internationale Top-Fahrer wie Kaj Zackrisson (SWE),Ane Enderud (SWE),Pia Widmesser (GER),Torgrim Vole (NOR),Emilien Badoux (SUI),Erik Sunnerheim (SWE) und Jaclyn Paaso (USA) haben hier schon gewonnen.

Der Schweizer Snowboarder Emilien Badoux,zur Zeit Fünfter des FWT-Rankings,siegte 2011 in Røldal:„Ich freue mich sehr darauf,nach Røldal zurückzukehren. Das Niveau wird jetzt noch höher sein als beim FWQ-Event. Ich weiß noch nicht,welches Face wir fahren und wie die Bedingungen um diese Jahreszeit sein werden,aber das Gelände lädt wirklich zum Spielen ein. Daher werden wir sicher einige Freestyle-Tricks und viele Sprünge sehen.“

Pia Widmesser (GER) aus Kiefersfelden,die den Event in Røldal 2007 gewinnen konnte und derzeit bei den Skifahrerinnen auf Rang vier steht,ergänzt:„Røldal ist für mich ein besonderer Event,weil ich schon seit vielen Jahren im Frühling dort rauffahre. Da findet man ganz andere Bedingungen vor als jetzt. Im Frühling ist es schön lang hell und schöner Sulz. Um diese Jahreszeit war ich noch nie oben. Persönlich habe ich mir wie immer nur vorgenommen,gut zu fahren. Alles andere setzt mich unter Druck. Ich will mir keine bestimmte Platzierung vornehmen oder auferlegen.“

Riders checking the face –Photo Sverre F. Hjoernevik

Große Spannung in den Ranglisten

Wird es den Newcomern in Røldal gelingen,ihre Dominanz auszubauen,oder werden die etablierteren Fahrer jetzt zurückschlagen? In Norwegen werden die Karten neu gemischt. Es bleibt spannend!

Aurélien Ducroz (FRA),der Freeride World Champion 2011 bei den Skifahrern,erlebte mit zwei Stürzen einen misslungenen Saisonstart. Nach seinem vierten Platz von Courmayeur (ITA) ist der 29-Jährige jetzt wieder zuversichtlich:„Es ist cool zu sehen,dass so viele neue Fahrer den Sport weiter pushen und uns ein wenig durcheinanderwirbeln. Aber ich habe mich auf den nächsten Event gut vorbereitet. Seit Courmayeur fühle ich mich wieder besser und stehe gut auf dem Ski. Es hat ein bisschen gedauert,bis ich mich zurechtgefunden habe,aber jetzt komme ich wieder in Form. Ich weiß nichts über Røldal,aber ich freue mich sehr darauf,weil ich noch nie in Norwegen Ski fahren war.“

Der 29-jährige Tom Leitner (GER) aus Traunstein,der dieses Jahr seine zweite Saison auf der Freeride World Tour absolviert und derzeit auf Rang 11 der Skifahrer liegt,hat sich für Norwegen einiges vorgenommen:„Mein Ziel ist ganz klar:Nachdem ich mich in den ersten Stopps in Position gebracht habe,möchte ich jetzt versuchen,ganz nach vorne zu kommen. Ich möchte einen Trick einbauen und nicht groß taktieren. Die Zeit der Sicherheits-Runs ist jetzt definitiv vorbei – wer nicht voll fährt,wird hinten landen. Sieg oder Sturz,das wird es wohl bei den verbleibenden Runs heißen. Bei einem so dichten Fahrerfeld weiß jeder,dass es nun Zeit ist,seine beste Leistung zu zeigen.“

Alle Informationen zur FWT und aktuelle News zu Røldal finden Sie unter www.freerideworldtour.com

 

Hilfreiche Links:

Seiten die eventuell interessieren könnten:

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><strike><strong>